Weiches Drama – Das Kacheln

Gleiche Bilder, gleiche Positionen, gleiche Ausrichtung, nur die Textur verändert. Das ist das Kacheln. Ich habe keine andere Möglichkeit gefunden die Menge der Bilder darzustellen als im Kacheln. Jedes Bild verliert damit. Je kleiner die Bilder werden, umso weniger schaut das ganze Bild nach etwas aus. Na gut. Ist auch wurscht. So männlich ist sonst keine meiner Arbeiteten. So eindeutig.

 270,00 In den Warenkorb
Vergessen

Hier gibt es keine Veränderung der Blickrichtung und Position. Die Texturen sind Teils Muster und Teils Fotos.

 270,00 In den Warenkorb
Model Charakter auf den Hintergrund getupft

Wieder ein 3d Model, das rotiert und aber auch die Position wechselt. Die Farben am Modell sind zuerst beliebige Texturen und entstehen dann durch Verfremdung. So viel Arbeit, nur daß ich nicht malen muß. Nein, so stimmt es natürlich nicht: das malen würde mich völlig überfordern, es wäre ja auch nicht das, was ich da mache. Das Kacheln, das aus der Anordnung entsteht, das ist es, glaube ich, was ich machen möchte. Na, ich bin mir da nicht sicher. Jedenfalls ist es der Hintergrund, der dem ganzen Bild die eigentliche Legitimation gibt. Erst der Hintergrund macht es so, daß es ausgestellt werden darf. Hab ich da wirklich so seltsame Hindernisse im Kopf?Wie entscheide ich was ich zeige? Ich habe schon oft versucht dabei zuzuschauen, hab aber nichts gesehen.

 270,00 In den Warenkorb
Das Häufige

Das neue an diesem Bild ist nicht das Model sondern das Fehlen der Kacheln. Die einzelnen Bilder sind transparent auf den Hintergrund aufgebracht. Das Bild wirkt erstaunlich gut, obwohl ich vorher behauptet habe, daß so ein Bild nicht mehr wirkt wenn die Einzelbilder zu klein werden.

 270,00 In den Warenkorb
Ich bin eine Wucht

Ich bin eine Wucht – das wird doch in dem Bild ausgedrückt. Oder kommt das nur mir so vor. Auf jeden Fall ist diese Figur das, was ich oft gerne wäre. Die Figur ist nicht von mir. Ich habe sie heruntergeladen und konnte den Künstler wegen der Erlaubnis nicht ausfindig machen. Das Texturieren ist von mir. Und das Arrangement. Und das Hintergrundbild habe auch ich gemalt – ich merke schon, mich drückt ein bisschen das Gewissen wegen dem Figurenklau.

 270,00 In den Warenkorb
Der Dixie in bunten Farben

Die Dixie Car Company war ein US-amerikanischer Automobilhersteller, der 1916–1923 in Louisville (Kentucky) ansässig war. Die Gesellschaft war ein Tochterunternehmen der seit 1878 bestehenden Kentucky Wagon Manufacturing Company, einem Hersteller von Fuhrwerken….aus Wikipedia

 270,00 In den Warenkorb
Bunte Äpfel

Textur-Studie. Texturen über einen Apfel in neun Quadraten zusammengefasst.

 270,00 In den Warenkorb
Nicht so bunte Äpfel

Textur-Studie. Texturen über einen Apfel in neun Quadraten zusammengefasst. Mit verschiedenen Filtern taktiert.

 270,00 In den Warenkorb
Plastischer Text und Ziffern – Text zum nicht lesen I

Den Text soll man jetzt nicht lesen. Davon habe ich eine ganze Menge gemacht. Wenn einmal alles geskriptet (programmiert) ist, so dass das “Povray” (das ist die Anwendung mit der ich das erstellt habe) läuft, sind die Änderungen leicht zu machen, und wie immer habe ich eine größere Vielfalt hergestellt.

 270,00 In den Warenkorb
 270,00 In den Warenkorb
 270,00 In den Warenkorb
 270,00 In den Warenkorb
gerahmter Apfel

Schon wieder der Apfel. Die Textur hier ist auf komplizierte Weise hergestellt: Die Zeitanzeige wurde texturiert, in vielen Varianten zusammengefasst und über den Apfel gelegt. Den Apfel gibts auch in klein, aber groß ist er hundert mal schöner.

 270,00 In den Warenkorb
gerahmter Apfel mit Ziffern

Schon wieder der Apfel.

 270,00 In den Warenkorb
gerahmter Apfel mit Buchstaben I

Schon wieder der Apfel.

 270,00 In den Warenkorb
gerahmter Apfel mit Buchstaben II

Schon wieder der Apfel.

 270,00 In den Warenkorb
Am Anfang war sie I

Das ist eine sie. Auch ohne Haare. Meine am meisten bearbeitete Figur. Sie habe ich zu tausenden vervielfältigt. Es ist ein 3d Modell eines Italieners, der es zur Verfügung stellt. Ich hätte Ihn gerne gefragt wie ihm meine Nachbearbeitung gefällt. Ich konnte ihn nicht finden.Hier ist das Kacheln anders. Es kommt die Drehung dazu. Die Texturen hier sind nur Muster, keine Bilder. Der Neon-Effekt entstand durch einen nachträgliche Bearbeitung. Die Aussage: die Aussage ist die… so ein Blödsinn. Das geht natürlich nicht. Was mir an ihr so gefallen hat? Nicht einmal das kann ich sagen. Vielleicht ist es der Ernst im Gesicht. Oder die Traurigkeit.

 270,00 In den Warenkorb
Am Anfang war sie II

Meine am meisten bearbeitete Figur.

 270,00 In den Warenkorb
Am Anfang war sie III

Das ist eine sie. Auch ohne Haare. Meine am meisten bearbeitete Figur.

 270,00 In den Warenkorb
Nörpel vor seinen Welten

Stolz ist er, wie er vor den Hintergründen steht, als wären das seine Leistungen. Sind es ja auch. Das bin eindeutig ich. Die Hände verschränkt , um anzudeuten: nein, Sprache gibt es keine, sagen werde ich nichts dazu. Aber der Stolz ist unübersehbar. Also, was soll ich dazu dann noch sagen, außer, daß er mich stolz macht.Schüchtern, zaghaft, brav. Deswegen auch der Anzug. Und er glänzt, er strahlt und würde sich doch gerne verstecken.

 270,00 In den Warenkorb
Zwei Äpfel I

Zwei textuierte Äpfel in einer textuierten Umgebung.

 270,00 In den Warenkorb
Zwei Äpfel II

Ganz im Gestrüpp verloren. Aber nicht nur dort. Man kann sich überall auflösen.

 270,00 In den Warenkorb
Zwei Äpfel III

Zwei textuierte Äpfel in einer textuierten Umgebung.

 270,00 In den Warenkorb
Zwei Äpfel VI

Zwei textuierte Äpfel in einer textuierten Umgebung.

 270,00 In den Warenkorb
Die gelbe Schulklasse I

Man wird fragen müssen, warum die Schulklasse im folgenden unter der Perspektive eines Systems betrachtet wird, obwohl es hier um das Sozialklima von Schulklassen geht.Die komplementäre Kontrolle, bei der zwei oder mehrere Individuen eine allen gemeinsame Ereignismenge kontrollieren und jedes Individuum bereit ist, zugunsten des anderen auf Anteile an dieser Kontrolle zu verzichten.Das Handeln eines Individuums in einem System hat für alle Individuen, und nicht nur für den Handelnden, Konsequenzen (Externalität des Handelns).Die Individuen in einem System wissen um das Vorhandensein jeweils anderer Individuen in demselben System (Koorientierung des Handelns).Obwohl es wichtig ist, dass die Schulklasse normalerweise Teil der größeren Organisation einer Schule ist, wird hier nicht die ganze Schule, sondern die Klasse Untersuchungseinheit sein, denn sie wird sowohl vom Schulsystem als auch vom einzelnen Schüler als der Ort anerkannt, wo das „Geschäft“ der formalen Erziehung tatsächlich besorgt wird..(..aus irgendwoher)

 170,00 In den Warenkorb
Aufgelegte Gesichter

Aufgelegte Gesichter auf grünem Hintergrund.

 170,00 In den Warenkorb
Die sechzehn Ansichten des Dorian Grey

Das Bildnis des Dorian Gray (Originaltitel: The Picture of Dorian Gray) ist der einzige Roman des irischen Schriftstellers Oscar Wilde. Eine erste Fassung erschien 1890 in Lippincott’s Monthly Magazine aus Philadelphia, 1891 wurde bei dem Londoner Verlag Ward, Lock and Co. die heute bekannte, überarbeitete und erweiterte Fassung in Buchform veröffentlicht.[1] Der seinerzeit als anrüchig geltende Roman war auch Gegenstand des Unzuchtprozesses gegen Wilde.…aus Wikipedia

 170,00 In den Warenkorb
Vervielfältigung von Einem

Das ist nur einer, ich hoffe man sieht es. Aber keines der Gesichter ist gleich. Die oben schauern hinunter. Die unteren hinauf. Die von rechts nach links und die Linken nach rechts.

 170,00 In den Warenkorb
Verfremden

Schon sind wir wieder im “Digitalem”. Nicht sehr geglückt ist diese Figur. Mit einigem Aufwand (durch diverse Filter) ist sie wenigstens gescheit bunt geworden. So getraue ich mich das herzuzeigen.

 170,00 In den Warenkorb