Die Puppe

eingetragen in: erste Ausstellung | 0

Figur aus Polyesterharz, FM-Radio mit Akkus.

Eine schöne Arbeit. Gefällt mir immer noch. Existiert auch noch – glaube ich. Die Puppe habe ich nicht selbst geformt, sonder das ist eine gewöhnliche Puppe aus Plastik. Aus dieser habe ich ein Negativ geformt, das Ganze dann mit einem Radio – natürlich – und Gießharz ausgegossen. Der Stecker vorne ist für das Netzteil um die Akkus aufzuladen.

Mit dieser Puppe bin ich beim Suchen nach einem Ausstellungsplatz hausieren gegangen. Sie ist von allen Objekten am Besten angekommen. Letztendlich konnte ich im Kaufhaus Sillpark in Innsbruck ausstellen. Bei der Vorstellung meiner Figuren saß das halbe Management zusammen (wegen einer Sitzung, nicht wegen mir), aber alle haben sich den Kopfhörer der Puppe ins Ohr gesteckt, um zu sehen dass sie funktioniert. Mir hat das sehr wohlgetan.

Share Button