Die Uhr die nicht geht

Veröffentlicht in: Poser

Die Uhr die nicht geht. Wer braucht schon eine Uhr die funktioniert. Solche gibt es haufenweise. Das hier ist ein Unikat. Nicht  ganz gelungen. Kein Endprodukt. Ohne Funktion. Was sollen die Kabel, die herausstehen?

Gut….es ist so:

Die Glasscheibe ist ein spezielles Plexiglas, das das Licht bei Kanteneinstrahlung nach vorne freigibt. Bei gewöhnlichem Plexiglas sieht man, wenn man eine Kante beleuchtet, daß das Licht nur bei der gegenüberliegenden Kante herauskommt. Die Erfinder haben also kleine Partikel in das Plexiglas gemacht, die das Licht ablenken und an der Oberfläche herausbringen (zum Teil jedenfalls). Die drei Zeigen sind bei dieser Uhr aus Klarsichtfolie herausgeschnitten (vorher wurden die Folien bedruckt). Meine Idee war die, dass ich diese Folien über ein Uhrwerk bewegen wollte – wie eine funktionierende Uhr (alles soll funktionieren – ääähhh grauslig). Gut, es hat nicht geklappt und jetzt geht zum Glück die Uhr nicht. Die Drähte hängen an einem LED-Stripe (ein Band aus Leuchtdioden), welches das Plexiglas über die Kante mit Licht bestrahlt. Das was jetzt heraushängt gehört zur Stromversorgung.

IMG_4149

IMG_4063IMG_4066

IMG_4053

Share Button