Der Alma und sein Berg

eingetragen in: Allgemein | 0

Der Name Almas (Алмас) stammt aus dem Mongolischen und kann in etwa als “Wildmensch” oder “der Wilde” übersetzt werden. Andere regionale Bezeichnungen sind TunguZana oder Abnauayu.[1]

Das Wesen soll eine Größe von bis zu zwei Metern erreichen und den Körper mit Fell bedeckt haben, dessen Farbschattierung von rotbraun bis rötlich-schwarz reichen soll. Als auffällig werden ihre langen Arme und die flache Stirn beschrieben. Zudem sollen sie einen kegel- oder zapfenförmigen Hinterkopf besitzen. Sie sollen gebückt auf zwei Beinen laufen und sehr schnell werden können.

Almas werden in Überlieferungen als sehr scheu und hauptsächlich nachtaktiv beschrieben. Diese Eigenschaften und ihre Schnelligkeit sollen gemeinsam mit dem nomadischen Leben der Wesen der Grund für die Seltenheit der Sichtungen sein.

Alles aus Wikipedia

Share Button