Nimm nicht alles in den Mund

Veröffentlicht in: Twinmotion

Dank der vielen sensiblen Nervenenden im Mundraum kann sich dein Baby durch das Ertasten eines Gegenstandes mit Lippen, Zunge und Gaumen ein Bild davon machen. Mithilfe des Mundes kann dein Baby seine Umwelt also am besten entdecken und erforschen.

Die meisten Babys sind mit etwa drei Monaten in der Lage, Dinge mit ihren Händen zu greifen und gezielt zum Mund zu führen. Dann wird dein Zwerg damit beginnen, sich alles in den Mund zu stecken, was es zu fassen bekommt: das Lieblingsspielzeug, die Kuscheldecke oder der eigene Fuß. Dein Baby befindet sich jetzt in der oralen Phase.

geklaut von der Seite: https://www.hallo-eltern.de/baby/darum-nehmen-babys-alles-in-den-mund/